Hallenbau steht auf Schaumglas | Randstreifendämmung als optimiertes Gründungssystem

Hallenbau mit Glasschaum Hallenbau mit Glasschaum

Wärmedämmung im Hallenbau mit Glasschaum-Granulat. Mit der Randdämmung und einem optimierten Gründungssystem Geld und Zeit sparen. Lesen Sie hier über die 7 Schritte zur Optimierung, die 11 Vorteile des Grüngungssystems mit Glasschaum-Granulat und die Berechnung mit dem Wärmebrückenatlas.

 

Befahrbarkeit

Das Gründungspolster wird unter der befahrbaren Tragschicht eingebaut
Das bringt bei der 5 m Randstreifenlösung bei der Montage einen bedeutenden Vorteil.

Auch bei vollflächigem Polster wird die Befahrbarkeit so erfüllt.

 

Lastaufnahme

Die Lastaufnahme des Glasschaums kennt im Normalfall bis 700 KN/M² fast keine Grenzen

Aktuelle Versuche zeigen selbst bei 800 KN/m² kein Versagen.
Es erfolgt lediglich ein weiteres Verdichten bzw. Zusammendrücken.
D.h. an solchen Extrempunkten erfolgt eine gezielte Verdichtung. 

 

Dämmung

Die Dämmwirkung unserer Leichtschüttung können wir mit der TU Dortmund und dem Wärmebrückenatlas exakt
als Linienlast ermitteln. Wärmebrücken- und Konstruktionsatlas der Betonindustrie (Bitte Suchbegriff: Glasschaum eingeben)
D. h. bei dynamischer Berechnung kann man sogar die 5 m auf das tatsächlich nötige Maß reduzieren.

Damit kann eine vollflächige Dämmung auf eine Randdämmung reduziert werden.

 

Die Varianten der Gründungspolster mit Glasschaum

  • Sockel
  • Bodenplatte mit Voute
  • Streifenfundament

Das GSG Gründungspolster ist nicht als einen Dämmstoffersatz zu sehen, sondern als neue Gründungsvariante.

 

Die 7 Schritte zur Optimierung und Qualitätssicherung

  1. Baugrundgutachten
  2. exakte Gründungsplanung.
  3. Zusammenarbeit mit dem Statiker
  4. Erstellen der Systemlösung des Gründungspolsters
  5. Beachtung der exakten Wärmeschutzberechnung
  6. Erarbeitung der optimalen Einbautechnologie speziell für das Bauvorhaben
  7. Nachweis einer ausreichenden Verdichtung und Tragfähigkeit

 

Sicherheit
Die Herstellung von TECHNOpor Glasschaum-Granulat ist nach ISO fremdzertifiziert.


11 VORTEILE BEIM EINBAU

  1. Kostengünstige Ausbildung eines gedämmten Randbereichs mit einer hochbelastbaren, schüttbaren Wärmedämmung.
  2. Ein Gründungspolster, welches die Möglichkeit gibt, ohne Frostschürze frostsicher zu gründen
  3. Die Drainagefunktion für die Fläche erfüllt werden kann
  4. Als Systemlösung zur Temperierung - für Heizung und Kühlung Anwendung findet
  5. Einfache Einbautechnologien, zB. auch mit Walzbetontechnik ermöglicht
  6. Schnelle Bauzeit
  7. Relativ wetterunabhängig
  8. Je nach Variante sofort auf dem Polster mit Technik weiterbauen
  9. Keine Austrocknungszeiten
  10. Als Schüttung passt das Glasschaumpolster sich den gegebenen Profilen an – normale Toleranzen.
  11. Die Kostenermittlung ist einfach und transparent.

 

- und noch 2 Argumente:

  1. Die Möglichkeit, dass mit dem U-Wert der Bodenplatte, variabel je nach Breite oder Stärke, an anderer Stelle gespart
    oder optimiert werden kann.
  2. Bei einer späteren Umnutzung oder Umplanung ist die Bodenplatte im Randbereich schon gedämmt.

 

technopor mission-sign-s2